Info zu Corona

Liebe Patient:innen,

Allgemein gilt aufgrund der momentanen Infektionslage hinsichtlich des Coronavirus gemäß der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) für unsere Praxis folgendes:

In unserer Praxis gilt das Einhalten der allgemein bekannten Abstandsregeln (mindestens 1,5 Meter) und ausnahmslos das Tragen einer FFP2 Maske. Chirurgische- oder sog. „Alltags“-Masken sind nicht erlaubt.

Wir versuchen den größtmöglichen Patientenschutz durch regelmässige Desinfektion der Hände und aller viel benutzten Flächen und das Tragen von uns zur Verfügung stehender Schutzausrüstung zu erreichen.

Patienten, die einen Verdacht auf eine Coronainfektion haben und unsere Praxis nicht aufsuchen können oder wollen, sollten sich telefonisch mit Ihrem Bezirks-Gesundheitsamt in Verbindung setzen. Für Patienten aus unserem Bezirk ist es das Gesundheitsamt Friedrichshain-Kreuzberg Tel: 902988368. Details entnehmen Sie bitte dem Internet.
Vielen Dank für ihr Verständnis.


CORONA-IMPFUNG:

Die Corona-Schutzimpfung ist für alle Bürger Deutschlands kostenlos und wird nach Erkenntnissen aus allen vorliegenden Studien wegen des guten Impfschutzes auch gegen neue Virusvarianten wie Omikron bei nur geringen Nebenwirkungen uneingeschränkt und auch von uns empfohlen.
In Berlin steht genug Impfstoff für alle Bürger zur Verfügung, auch der neue „Tot“-Impfstoff der Firma Navavax (Novaxovid). Im letzten verbliebenen Impfzentrum werden alle Menschen ab 12 Jahren mit Termin und mit Wartezeit auch ohne Termin geimpft. Der volle Impfschutz besteht ca. 2 Wochen nach der Grundimmunisierung (in der Regel zwei Impfungen, außer bei Impfstoff von Johnson&Johnson, der aber so gut wie nirgends mehr verimpft wird). Impfungen von Kindern ab 6 Jahren werden von fast allen Wissenschaftlern mittlerweile auch empfohlen, von der StiKo allerdings nur mit Einschränkungen. Wir erachten eine Impfung bei Kindern, speziell bei Vorliegen einer relevanten Grundkrankheit mit Einschränkung der Immunabwehr, ebenfalls als notwendig und sicher.
Darüber hinaus wird –  vor allem älteren Menschen ab dem 60. Lebensjahr – nach Ablauf von mindestens 3 Monaten nach der Grundimmunisierung die Dritt- und mittlerweile auch die Viertimpfung (Booster-Impfung) mit eineman die neuen Virusvarianten angepassten mRNA-Impfstoff als Auffrischung zum Erreichen eines ausreichenden Impfschutzes auch gegen neue Mutationen des Virus empfohlen ( auch vom RKI und von der StiKo ). Diese sog. Booster-Impfung ist für alle Menschen ab dem 12. Lebensjahr ohne Priorisierung möglich und wird mittlerweile von fast allen Wissenschaftlern als sinnvoll und notwendig erachtet. Geimpft wird mittlerweile fast nur noch bei niedergelassenen Ärzten.
Eine Impfpflicht besteht definitiv weiterhin  – ausser für Berufsgruppen im medizinischen- und Pflegebereich – nicht.

Die Coronabeschränkungen (2G, 2G+ oder 3G) sind z.Zt. ausgesetzt. Das Tragen einer Schutzmaske in öffentlichen Verkehrsmitteln, Arztpraxen und der Deutschen Bahn gilt weiterhin. Corona-Schnelltests sind in vielen Fällen noch für alle Bürger*innen kostenlos in vielen Test-Centren der Stadt verfügbar. Eine anlasslose Testung ist mittlerweile allerdigs kostenpflichtig.

In Notfällen oder falls weitere Fragen bestehen können Sie sich bei Ihrem Gesundheitsamt oder unter der allgemeinen bundeseinheitlichen Notfallnummer 116117  informieren. Darüber hinaus gibt es auf der Webseite des RKI (für allgemeine Corona-Infos) oder hier RKI (Infos für Kontaktpersonen) immer aktualisierte Informationen.

Weitere Informationen für Sie zum Download: